Shiatsu im Wasser

— Du wurdest aus dem Wasser geboren, du kannst aus dem Wasser wiedergeboren werden.

Im wunderschönen Thermalbad in Zürich oder im Privatbad Wila ins 35 Grad warme Wasser eintauchen und Sein. Neun Monate wurden wir im Fruchtwasser im Bauch unserer Mutter getragen. Eine Behandlung im Wasser fördert neben der nachhaltigen körperlichen Entspannung die Verbundenheit von Körper, Geist und Seele. Das Urvertauen wächst und wir lernen den Umgang mit Ängsten.

Shiatsu im Wasser
01

Shiatsu im Wasser

Durch sanfte rhythmische Bewegungen im Wasser, Dehnungen und der Meridianbehandlung wird die Entspannung eingeleitet und die Beweglichkeit verbessert. Die Wirbelsäule ist im Wasser entlastet und kann in einer sanften Weise bewegt werden, wie es an Land nicht möglich wäre.
Rhythmische, harmonisch wellenförmige Bewegungen bringen dem Körperbewusstsein neue Impulse, die dazu beitragen, den Körper wieder an ein natürliches Bewegungsmuster zu erinnern. Die Behandlung im Wasser fördert einen Zustand vollkommener Entspannung. Anspannungen - auch solche psychologischer Natur - und emotionale Blockaden können aufweichen.
02

Wassertanz (Wata)

Beim Wassertanz wird die Atmung angeregt und vertieft in Abwechslung mit einer Atempause unter Wasser. Unter Wasser ist es möglich, in tiefste meditative Entspannungszustände einzutauchen. Die Atempause bringt den Geist zu Ruhe und wir können einen grenzenlosen Raum der Stille und des Friedens erleben.
Es ist möglich, nach einer ersten Entspannung an der Wasseroberfläche mit einer Nasenklemme langsam und achtsam einzusinken in die dreidimensionale Freiheit unter Wasser.
Wata - Wassertanz